Zum Inhalt springen

Anleitung: Verwendung von benutzerdefinierten Tiefenschattierungen mit Hilfe der verfügbaren Farbpalette Deiner C-MAP Seekarte

Dank der benutzerdefinierten Tiefenschattierung können die Farben der Karte so verändert werden, dass spezielle Tiefenbereiche farblich hervorgehoben werden. Diese Funktion ist bei C-MAP MAX-N und Genesis verfügbar.

colour1web.png

Somit erkennt man gewünschte Tiefe sofort, ohne die Tiefenlinien genau betrachten zu müssen. Die Karte kann also je nach Zielbereich oder – tiefe eingerichtet werden.

Um die benutzerdefinierte Tiefenschattierung einzustellen, folge einfach diesen Schritten:

1) Klicke auf View (Ansicht)

2) Klicke auf Shading (Schattierung)

3) Klicke auf Custom (Benutzerdefiniert)

 

 

4) Jetzt ist man im Menü für benutzerdefinierte Schattierung. Man kann die Farbe nach eigenen Vorstellungen auswählen. Für jeden Meter eine andere Farbe. Je nach beangeltem Gebiet kann die Skala vergrößert oder verkleinert werden.

Die Karte zeigt nun die gewählten Farben. Nun stechen die Kanten und Untiefen direkt ins Auge. Man hat sofort einen schnelleren Überblick über das Gebiet und findet die interessanten Plätze leichter.

Für weitere Informationen siehe: https://www.youtube.com/watch?v=p_Cz0YH68C4