Juli 14, 2017

Lowrance-Umfrage: Elektronische Ausrüstung Wird Oft Nicht Optimal Genutzt


Romsey, UK. – Eine aktuelle Umfrage des Angelelektronikherstellers Lowrance® hat ergeben, dass über 50% aller Bootsbesitzer ihre elektronische Ausrüstung nicht optimal nutzen. Wichtige Funktionen, die die Navigation erleichtern und zur Sicherheit beitragen könnten, kommen oft nicht zum Einsatz, da die Nutzer nicht mit allen Funktionen ihrer Systeme vertraut sind. Ziel der Umfrage, für die Anfang 2017 über 750 Bootsbesitzer in Europa befragt wurden, war es, herauszufinden, wie Bootsfahrer sich auf die Saison vorbereiten und ihre Elektronikausrüstung nutzen.

52% der Befragten gaben an, dass sie das Potential ihrer Elektronikausrüstung nicht maximal ausnutzen. 74% dieser Gruppe gaben an, dass sie ihre Ausrüstung gerne optimaler nutzen würden, sich aber nicht mit allen Funktionen gut genug auskennen. Lowrance empfielt Nutzern, ihre elektronische Ausrüstung vor Saisonbeginn zu überprüfen - das tun immerhin 91% der Befragten. Allerdings gaben fast 60% an, die Software nicht jährlich zu aktualisieren. D.h. die Mehrheit nutzt nicht die zusätzlichen neuen Funktionen, die Elektronikhersteller per Softwareupdate für ihre Produkte zur Verfügung stellen. Als Grund dafür gaben davon die meisten (84%) an, dass sie das Aktualisieren der Software zu kompliziert fanden bzw. nicht die nötigen Informationen zur Verfügung hatten, um selber ein Softwareupdate durchzuführen.

Um Nutzern das Aktualisieren ihrer Software zu erleichtern, hat Lowrance den "Network Analyzer" und "Service Assistant" entwickelt. Der Network Analyzer erleichtert es Nutzern, Software zu aktualisieren, indem er sie automatisch auf neue Software aufmerksam macht. Das erspart den Nutzern die umständliche Suche nach der richtigen Software und vereinfacht das Herunterladen direkt auf die Geräte. Der Service Assistant vereinfacht bei eventuellen technischen Problemen die Fehlersuche, indem er über Ethernet oder NMEA2000 einen detaillierten Report an das technische Support - Team schickt, sodass Nutzer schneller und effektiver unterstützt werden können. Die Software für diese hilfreiche Funktion kann schnell und einfach auf kompatible Geräte heruntergeladen werden.

Lowrance hat mehrere Hilfsmittel entwickelt, um Kunden zu helfen, ihre Elektronikaustrüstung besser zu nutzen. Auf www.lowrance.com und dem Lowrance Youtube-Kanal gibt es eine Reihe Videos mit nützlichen Tipps zu Themen wie z.B. Softwareupdates, das richtige Kalibrieren eines Displays, und vieles mehr.

Über die Umfrage: Die Umfrage wurde von Navico im Auftrag von Lowrance, Simrad und B&G unter insgesamt 791 Bootsbesitzern in Europa durchgeführt. Davon waren 41% aus Deutschland, 13% aus Spanien, 12% aus Großbritannien, 10% aus Dänemark, 6% aus Italien und 6% aus Norwegen.